Good morning Vietnam

Meine liebe Cousine hat mir von ihrem zweiwöchigen Vietnam-Trip einen Tassenfilter mitgebracht. Für Vietnam-Erfahrene mag das ein Begriff sein – ich hatte so etwas noch nie zuvor gesehen. Ein mini Kaffeefilter für die Tasse. Neu war für mich auch, dass Kaffee zu den beliebtesten Getränken der Vietnamesen zählt und es dort an jeder Straßenecke einen Coffeeshop gibt. Für mich als Koffein-Addict war absolut klar, dass ich meine morgendliche Bialetti-Routine durchbreche und  die vietnamesische Spezialität probiere.

Die Handhabung ist ganz einfach. Der Kaffee wird in das Töpfchen gefüllt. Mit dem dazugehörigen Sieb festgedrückt und schrittweise mit kochendem Wasser aufgegossen. Traditionell wird unten in das Glas ein Schluck Kondensmilch gegeben, in die der Kaffee langsam eintröpfelt. Ich habe stattdessen lieber Milch genommen und einen halben Teelöffel braunen Zucker.

Das nussig-kräftige Aroma ist wirklich etwas Neues und absolut köstlich. Unglaublich lecker! Die Bialetti geht zwar schneller, weil ich da gleich mehrere Tassen rausbekomme  (und Schnelligkeit ist morgens bei mir das Wichtigste). Aber für zwischendurch – perfekt! Jetzt muss ich mir nur noch eine Quelle für vietnamesischen Kaffee organisieren, denn der wird nicht lange halten.
c

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s